Aktion „Saubere Gemarkung“

Der 11. März – der Tag der Wiederherstellung der Unabhängigkeit Litauens. Der Tag an dem Litauen nach 50 Jahren der Sowjetbesetzung wieder frei geworden ist.  Anlässlich dieses Feiertages wurde um 9.15 die Flagge Litauens gehisst. Danach  wurden alle Teinehmer zum Frühstück in die Schulkantine eingeladen. Wir möchten alle, dass es dort, wo wir lernen, wo wir wohnen, sauber und gemütlich ist, deshalb nahmen Schüler, Lehrer, Eltern anlässlich des Feiertages mit guter Laune und Energie an der Aktion der Stadt Lampertheim „Saubere Gemarkung“ teil. Ein paar Stunden lang „putzten“ die Teilnehmer den Park des Gymnasiums und den Ortsteil Hüttenfeld um den Park des Gymnasiums.

Die Schüler des Gymnasiums können freiwillig eine soziale ehrenamtliche Tätigkeit für die Schule leistenund am Ende des Schuljahrs ein Zertifikat bekommen. Erste Punkte konnten sie am letzten Samstag, dem 11. März, beim Tag der Sauberen Gemarkung sammeln. Viele Betriebe, Hochschulen und Seminare fordern neben vorzeigbaren schulischen Leistungen in Noten auch gesellschaftliches Engagement. Dieses Zertifikat kann gerade bei Bewerbungen ein entscheidendes Kriterium sein, da immer mehr Unternehmen auch auf das soziale Engagement von Bewerbern achten.

Herzlichen Dank an alle Helfer/innen: Leif Buchholz (5 Kl.), Gregor Vogel (5 Kl.), Nico Reichel (6 Kl.), Edam Vivien (6 Kl.), Alina Jamie Debus (6 Kl.), Mauritio Sebastiano Stallone (6 Kl.), Enrique Rodriguez (6 Kl.), Victoria Jankovic (6 Kl.), Hendrik Hörl (6 Kl.), Erik Höfer (6 Kl.), Tautvydas Ansius (6 Kl.), Christina Buivydaitė (9 Kl.), Ugnė Palevičiūtė (9 Kl.), Danila Darbutas (9 Kl.), Markas Archangorodskis (9 Kl.), Irmantė Dauginaitė (9 Kl.), Julia Hörl (10 Kl.), Josephine Jaksch (10 Kl.), Selina Skiriūtė (10 Kl.), Armandas Lapinskas (10 Kl.), Gytis Milašauskas (12 Kl.), Nicole ir Michael Edam, Nicole Stallone, Judith Hörl, Martin-Georg Höfer, Izolda Zacharias, Martinas Lipschis, Janina Vaitkienė, Irena Sattler, Audronė ir Gintaras Ručiai, Raimunda ir Edmundas Jankūnai, Aina ir Kęstutis Janulioniai, Nerijus Rastenis, Robertas Kaikaris, Robertas Lendraitis, Birutė Augustanavičiūtė. Wir hoffen, dass wir niemanden vergessen haben.