Schüler besuchen den hessischen Landtag

Schülerinnen und Schüler der Klasse 10 des Litauischen Gymnasiums in Hüttenfeld besuchten vom 02.05. bis 04.05.2017 den hessischen Landtag in Wiesbaden. Im Seminar „Im Zentrum der Landespolitik“ entdeckten sie den hessischen Landtag aus einer Perspektive, die erst seit 1990 angeboten wird.

Am ersten Tag hatten die Schüler die Gelegenheit einer Plenarsitzung als Zuschauer beizuwohnen. Anschließend fand ein informatives Gespräch mit Herrn Peter v. Unruh, Direktor des Hessischen Landtages, zum Thema des Seminars statt. Anschließend durften die Schüler eine Führung durch das Parlamentsgebäude mitmachen.

An den folgenden Tagen wurden von den Schülerinnen und Schülern in Arbeitsgruppen Präsentationen zu den Themen „Abgeordnete“, „Fraktionen“, Medien und Politik“ und „Schulpolitik“ erarbeitet. Möglichkeiten zur Recherche boten neben Ausgaben des Pressespiegels des Hessischen Landtages vor allem Interviews mit Abgeordneten und Medienvertretern. Besonders hilf-und aufschlussreich war hierbei auch der Gesprächstermin mit dem Landtagspräsidenten Herrn Norbert Kartmann sowie ein Interview  mit dem Kultusminister von Hessen  Herrn Ralph Alexander Lorz.

Der dritte und letzte Tag begann im Plenarsaal, wo die Schülerinnen und Schülereine “aktuelle Stunde“ beiwohnen durften, und endete mit den Präsentationen der Gruppenergebnisse. Das war eine einmalige Gelegenheit, das Leben der Politiker direkt und „live“ im Herzen Hessens, im hessischen Landtag, zu erleben.

Wir danken Frau Susanne Baier und Herrn Axel Knoblich, Mitarbeiter der hessischen Landeszentrale für politische Bildung, die die Schülergruppen nur sechs Male im Jahr einladen können. Unsere Schule hatte das Glück, dieses Jahr zum zweiten Mal eingeladen zu werden. Das erste Mal besuchten wir 2011 den Landtag. Wir bedanken uns bei unseren begleitenden Lehrkräften Frau Sattler und Herrn Zorn.

 

Selina Skiriute (Klasse 10)