SiegMUN 2016 (16.11.2016-19.11.2016)

Zwischen Mittwoch, dem 16.11.2016, und Samstag, dem 19.11.2016, waren wir (Julian Kruhmann, Malte Wiedemann, Paulius Šeštakauskas, Rokas Palevičius, Titas Šatavičius, Amy Gergenreder, Lukas Šošič und Edvinas Melstradas) in Begleitung unseres Englischlehrers Jens Zorn Teilnehmer der siebten Model United Nations in Siegen.

Während einer MUN wird die Arbeit der Vereinten Nationen von Schülern und Studenten simuliert. Jeder von uns schlüpfte in die Rolle eines Diplomaten eines der Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen. Dies bedurfte einiges an Vorbereitung, da sich jeder von uns die Ansichten und Meinungen ihres jeweiligen Landes, welches überlicherweise nicht ihr eigenes ist, informieren musste, um dann während der Konferenz die jeweiligen Interessen des Staates zu repräsentieren. Während der Konferenz wird dann über verschiedene aktuelle weltpolitsche Themen diskutiert mit dem Ziel am Ende eine Resolution zu entwerfen. Solch ein Entwurf kann dann nach Diskussionen und einer Abstmimmung endgültig in Kraft treten. Die SiegMUN 2016 brachte uns viele neue Erfahrungen hinsichtlich politscher Diskussionen, welche wir vor Ort erlebten. Zudem gab die MUN uns die Chance, uns in die Rolle eines Vertreters eines für uns fremden Landes zu versetzen.

Auch die Social Events der SiegMUN 2016 wie das Bowling am Donnerstagabend gab uns die Gelegenheit die anderen Deligierten, welche aus vielen verschiedenen Ländern kamen, besser kennen zu lernen und neue Kontakte zu knüpfen.

Die SiegMun 2016 war für uns Schüler ein tolles Erlebnis, da sie uns Einblicke und Erfahrungen gab, welche wir bisher nicht hatten.Des Weiteren gab sie uns die Gelegenheit unsere Englischkenntnisse praktisch anzuwenden und zu verbessern. Zudem konnten wir das Reden vor größeren Gruppen im Rahmen der Konferenz üben, was zur Verbesserung unserer Fähigkeiten führte.

Zusammengefasst kann man sagen, dass die Teilnehme für uns Schüler ein großer Erfolg war und wir hoffen, dass viele weitere Schüler unserer Schule in Zukunft die Gelegenheit und Chance bekommen werden die Erfahrungen, welche wir in den Tagen in Siegen machten, zu erleben.

Meinungen zur SiegMUN 2016:

Malte Wiedemann (12.Klasse)

Welche Erfahrungen brachte mir die SiegMUN? Da ich sehr politisch interessiert bin, ist die SiegMUN 2016 die Möglichkeit für mich, mich zu engagieren und dies sogar auf internationaler Ebene. Zudem habe ich nun Dinge gelernt, welche man niemals im theoretischen Unterricht erlernen könnte.

Wieso ist es sinnvoll die Teilnahme an der SiegMUN für unsere Schule weiterzuführen? Es ist ein sehr sinvolles Projekt, welches sowohl die praktischen Fähigkeiten in Englisch als auch in PoWi fordert. Damit ist es eine gute Ergänzung zum theoretischen Unterricht.

Mit welchen Erinnerungen blicke ich auf die SiegMUN? Die SiegMUN 2016 war ein einschneidendes Erlebnis für mich. Wir haben viel über die unterschiedlichen Denkweisen der UN-Mitgliedsstaaten erfahren und konnten uns in der Rolle als Deligierter eines dieser Länder versuchen. Neben unseren neu erworbenen politischen Fähigkeiten haben wir im übrigen auch viele nette Menschen kennen gelernt, welche entweder aus einer der Schulen im Raum Siegen stammen oder sogar aus einem anderen Land wie beispielsweise aus der Mongolei.

Titas Šatavičius (12.Klasse)

Welche Erfahrungen brachte mir die SiegMUN? Die Veranstaltung hat mir folgende Sachen gebracht: Ich habe jetzt bessere Fähigkeiten, wenn ich in einer Gruppen arbeiten soll. Des Weiteren kann ich nun besser mit anderen Personen kommunizieren. Es war interresant, ihre Meinung und Stellung zu den Themen zu hören und sich mit ihnen darüber auszutauschen. Zudem bekommt man viele neue Kontakte während der SiegMUN. Dies bedeutet man kann dort auch neue Freunde finden.

Wieso ist es sinnvoll die Teilnahme an der SiegMUN für unsere Schule weiterzuführen? Ich glaube, dass es sinnvoll ist es weiter zu führen, da diejenigen, die da noch nicht waren, unbedingt teilnehmen sollten, weil es besondere Kenntnisse und Fähigkeiten für jede Person hervorbringen kann. Zudem bekommt man ein Zertifikat oder auch Preise, welche jedem in der Zukunft helfen können. Es lohnt sich einfach sehr dort hinzugehen, deshalb glaube ich, dass es sehr nützlich wäre, wenn die Schule und die Schüler das Projekt SiegMUN weiterführen würden.

Mit welchen Erinnerungen blicke ich auf die SiegMUN? Ich erinnere mich sehr gerne daran zurück, wie wir am ersten Tag in unserem Seminar saßen und alle sehr erschrocken waren. Wir waren uns etwas unsicher und beeindruckt von den anderen Teilnehmern. Es war meine erste SiegMUN und es war sehr interessant und nützlich für meine Ausbildung.

Rokas Palevičius (12.Klasse)

Welche Erfahrungen brachte mir die SiegMUN? Ich habe mehr über andere Länder gelernt und konnte meine Englischkenntnisse verbessern. Zudem habe ich sehr viele Leute kennen gelernt aus vielen verschiedenen Ländern der Welt. Zudem konnte ich mich vor Ort mit dem Studentenleben auseinandersetzten und habe dieses kennengelernt.

Wieso ist es sinnvoll die Teilnahme an der SiegMUN für unsere Schule weiterzuführen? Man verbessert vor Ort seine Englischkenntnisse und lernt als Team zu arbeiten. Des Weiteren lernt man neue Leute kennen und bekommt neue Erfahrungen über fremde Länder (Probleme, Kriegsgebiete, Kultur). Auch die Freizeit mit Studenten ist sehr interessant.

Mit welchen Erinnerungen blicke ich auf die SiegMUN? Die Zeit während der SiegMUN war sehr entspannt. Ich habe die Stadt Siegen sehr gut kennen gelernt. Zudem habe ich neue Kontakte geknüpft und Zeit mit Studierenden verbracht. Die SiegMUN war sehr interessant und überhaupt nicht langweilig. Ich habe durch dieses Projekt viel Neues kennengelernt. 

Julian Kruhmann