Unterricht vor Ort - Feuerwehr Lampertheim-Hüttenfeld

Die 5. Klasse unseres Gymnasiums hat im Rahmen des naturwissenschaftlichen Unterrichts am 18. Mai 2016 die Feuerwehr von Hüttenfeld besucht. Die Schülerinnen und Schüler erhielten hier die Möglichkeit all ihr Wissen aus der Unterrichtseinheit „Feuer“ anzuwenden. Nicht nur theoretisches Wissen konnte hier nützlich werden. Der Umgang mit Feuer wurde gelernt und für den Alltag Nützliches konnte hier erprobt werden und sorgte für viel Freude und Spannung bei den Schülern.

Unsere Schüler konnten mit Löschschaum einen kleinen „Waldbrand“ löschen, mit Pulver einen Benzinbrand oder mit dem großen Strahlrohr eine größere Feuerstelle. Sogar eine Fettexplosion wurde unseren Schülern geboten. Auch das Feuerwehrauto wurde inspiziert und sorgte für große Faszination bei unseren Schülern. Und gerade praktisches Wissen wurde mit nach Hause genommen: eine brennende Pfanne niemals mit Wasser löschen und in jedem Raum einen Feuermelder anbringen.

Unser Dank gilt hier Herrn Plenert, dem Vater unserer Schülerin Malena, der sich als Jugendwart der Freiwilligen Feuerwehr Hüttenfeld dazu bereit erklärt hat, unseren Schülern einen Einblick in die Arbeit der Feuerwehr zu geben, und auch seinen beiden Helfern, die sich kompetent um unsere Schüler kümmerten.