Tag der offenen Tür

Am Samstag, den 30. Januar 2016, hat im Litauischen Gymnasium in Hüttenfeld der diesjährige Tag der offenen Tür stattgefunden. Die Schule, die seit 2010 das Gütesiegel der Hochbegabtenförderung besitzt, und an der Gewaltfreiheit großgeschrieben wird (Titel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“), hatte diese Veranstaltung perfekt organisiert, bestens beschildert, und sämtliche Lehrer und alle Schüler, auch die Auswärtigen, waren ebenfalls anwesend. So konnten sich Eltern, die mit dem Gedanken spielen, ihre Kinder im kommenden Schuljahr auf eine weiterführende Schule zu schicken, sich direkt und umfassend über das Litauische Gymnasium informieren.

Umfassend informieren und orientieren - Hochschul- und Berufsinformationstage „hobit 2016“

Schule bald fertig und der Kopf voller Fragen? Antworten konnten unsere Schülerinnen und Schüler der 11. Klasse vielleicht schon auf den Hochschul- und Berufsinformationstagen „hobit“, die vom 26. bis 28. Januar 2016 im Darmstädter Kongresszentrum „darmstadtium“ stattfanden, an über 130 Ständen und bei zahlreichen Vorträgen finden.

Schnuppertage 2016

Information für die Klasse 5

Der „Schnuppertag“ für die Klasse 5 findet am Freitag, dem 19. Februar, statt!
Alle interessierten Schülerinnen und Schüler müssen sich bis spätestens 08.10 Uhr im Gymnasium melden. Sie werden von der Schulleitung und den Schülern der Klasse 5 empfangen.

Als Panzer durch Vilnius rollten – Ausstellung erinnert an den 13. Januar 1991

Am Mittwoch, dem 13.01.2016, gedachten die Schülerinnen und Schüler des Litauischen Gymnasiums an die Ereignisse des 13. Januar vor 24 Jahren, als Panzer der sowjetischen Besatzungsmacht am Fernsehturm von Litauens Hauptstadt Vilnius 14 Menschen überrollten und unzählige verletzten. Der 13. Januar 1991 hat für Litauen eine ähnliche Bedeutung wie einst der 17. Juni 1953 für Deutschland.

Tag der offenen Tür am 30. Januar 2016!

Der traditionelle, jährliche „Tag der offenen Tür“ des Litauischen Gymnasiums beginnt am Samstag, dem 30.01.2016, um 10:00 im Schosssaal und bietet einen Blick in unser vielseitiges Schulleben mit weiterführenden Informationen.

Stimmungsvolle Weihnachtsfeier 2015

Das Bürgerhaus im Stadtteil Hüttenfeld war bei der diesjährigen Weihnachtsfeier des Privaten Litauischen Gymnasiums am Donnerstag bis auf den letzten Platz gefüllt. Traditionell hatten sich nicht nur die 200 Schüler und das 30-köpfige Lehrerkollegium eingefunden, auch zahlreiche Eltern und Geschwister bevölkerten den Saal. Die Vorbereitungen und auch den Ablauf des mehr als zweistündigen Programms hatte in bewährter Weise die stellvertretende Schuldirektion Irena Sattler fest im Griff. Vorgelegt wurde das 94 Seiten umfassende Jahrbuch 2014/2015, das einen Einblick in das Innen- und Außenleben rings um das Litauische Schloss gewährt.

…sich eine Meinung bilden – PoWi-LK bei Veranstaltung zu TTIP

Wer als mündiger Bürger gesellschaftliche Verantwortung übernehmen will sollte über Aktualitäten Bescheid wissen. Wenn diese dann auch noch den Lehrplan tangieren, erst recht.

Adventsstimmung und „Winterzauber“ mit der Schülerfirma

In Adventsstimmung präsentierte sich unsere Schülerfirma „All!in“ bei der Veranstaltung unseres Gymnasiums und der Litauischen Gemeinschaft „Winterzauber“ am Samstag, dem 28. November 2015 auf der Wiese vor dem Schloss Rennhof und seinem erleuchteten Turm mit dem höchsten Weihnachtsbaum der Region. Die engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter boten am vorweihnachtlichen Stand selbstgebackene Plätzchen und Lebkuchen an. Außerdem wurden bei frostigen Temperaturen gegen eine geringe Leihgebühr Taschenwärmer verliehen. 

Weihnachtsbäckerei

Am Mittwoch, dem 2. Dezember war das vorweihnachtliche Internat erfüllt vom Duft der Plätzchen, die die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5, 6 und 7 gemeinsam mit Frau Bülbül-Aliji in der Küche des Mädcheninternats backten. Frau Bülbül-Aliji, die Mutter des Schülers der Klasse 6 Jan, hat vorgeschlagen, eine kleine Weihnachtsbäckerei für Internatskinder zu machen. Es wurden Butterplätzchen mit ganz, ganz viel Schokolade und Perlen sowie Kokosmaronen mit Schokolade verziert gebacken. Alle hatten sehr viel Spaß. Kaum waren die Plätzchen aus dem Backofen, waren sie auch schon wieder weg. Die Aufregung war sehr groß. So haben die litauischen und koreanischen Kinder das traditionelle deutsche Plätzchenbacken sowie eine familiäre vorweihnachtliche Atmosphäre erleben dürfen.

Treffpunkt der Nationen Siegen – 6. SiegMUN der Universität Siegen

Die Universitätsstadt Siegen fungierte für den Zeitraum vom 25.11.2015 bis zum 29.11.2015 als Treffpunkt verschiedenster Nationen. Menschen aller Welt trafen aufeinander, um sich auszutauschen und ihr politisches Interesse vorzutragen. Dabei versammelten sich etwa 180 Schüler und Studenten in den Räumlichkeiten der Universität Siegen, um über politische und wirtschaftliche Themen zu debattieren. Eröffnet wurde die SiegMUN mit einer feierlichen Zeremonie, begleitet von einem Grußwort des Bürgermeisters Steffen Mues (CDU) im Siegener Rathaus am Donnerstag. Das war das erste Aufeinandertreffen der Schüler und Studenten. Das erste „Hallo“ in 40 verschiedenen Sprachen - von Spanisch bis Französisch, von Litauisch bis Kroatisch.