Kunstausstellung von Rūta Šimelionytė im Schloss Rennhof

Schüler und Lehrkräfte des Litauischen Gymnasiums sowie Neugierige und Kunstinteressierte versammelten sich am Donnerstagabend im Konferenzraum des Schlosses „Rennhof“, wo die litauische Künstlerin Rūta Šimelionytė ihre Ausstellung unter dem Titel „Acht“ eröffnete.

Der Unterricht mal ganz anders

Am Abend des 12. Oktober haben sich die Schüler im Internatssaal versammelt, jeder hatte auch einen Schlafsack dabei. Um 21 Uhr, diesmal ohne Klingel, haben die nächtlichen Unterrichtsstunden angefangen. Sie wurden von den Schülern Niko Šošič (10. Klasse) und Rokas Kemeža (9. Klasse) initiiert.

Das Hauptziel dieses nicht-traditionellen Unterrichts ist die Förderung der Sozialkompetenz der Schüler. Die Gymnasiasten haben verschiedene Aufgaben erledigt, mit deren Hilfe sie das wirken alleine und im Team nachvollziehen konnten.

Kürbisfest – Mitglieder der Paten-AG kümmern sich um die jüngsten Gymnasiasten

Die Neuen an der Schule brauchen eine besondere Aufmerksamkeit und Hilfe. Auf Initiative der Schüler wurde eine Paten-AG (Große für Kleine) der 5. und 6. Klassen gegründet. Die Schüler aus den 9.-13. Klassen verpflichten sich um die Kleineren zu kümmern. Die Aufgabe eines Paten ist für das Wohl des Schützlings verantwortungsvoll zu sorgen und bei enstandenen Problemen zu helfen.

Lehrerfortbildung im Schloss

An den Nachmittagen des 10. und 11. Oktober haben die Lehrer unseres Gymnasiums ein Seminar zum Thema Teambildung besucht. Dieses zweitägige Seminar wurde von Frau Lidija Laurinčiukienė, die extra aus Litauen angereist war, geleitet. Frau Laurinčiukienė ist Journalistin, Bildungs- und Business-Beraterin, sie arbeitet an der Mykolas Romeris Universität in Vilnius und am Vilniusser Kolleg. Sehr energisch und mit viel Humor hat die Lektorin über die Besonderheiten einer Teambildung, effektive Kommunikation und Führung gesprochen.

Dank für die Gaben der Natur

Am Abend des 11. Oktober wurde die Schulgemeinschaft vom litauisch-katholischen Jugendbund „Ateitininkai“ (Leitung Marytė Dambriūnas-Schmidt und Darius Subačius) zum Erntedankfest eingeladen. Die Feier hat mit Lesungen aus der Bibel angefangen, verschiedene Kirchenlieder wurden gesungen. In der Kapelle des Gymnasiums haben sich Schüler und Lehrer für die materiellen und immateriellen Himmelsgaben gedankt.

Litauisches Gymnasium feiert Tag der Deutschen Einheit

Freiheit - was bedeutet das eigentlich? Die Möglichkeit, sich ohne Grenzen zu bewegen, seine Meinung zu äußern, wählen zu gehen? Mit ihrer traditionellen Feier zum Tag der Deutschen Einheit haben Schüler und Lehrer des Litauischen Gymnasiums am Donnerstagabend daran erinnert, welch wertvolles Gut es mit der Freiheit zu bewahren gilt. Mit musikalischen und kreativen Beiträgen gestalteten die Schüler unter dem Titel „Freiheit ist…“ ein abwechslungsreiches Programm. Neben den Sängern des Hüttenfelder Jugendchores „Young Voices“ sowie des Sängerbundes 1892 Hüttenfeld, die zum musikalischen Rahmen der Feier beitrugen, waren Wolf Klinz, hessischer Abgeordneter im Europäischen Parlament, und der Honorarkonsul der Republik Litauen, Achim Naumann, zu Gast im Saal des Schlosses Rennhof.

Das Litauische Gymnasium im Mittelpunkt des Festakts zum Tag der Deutschen Einheit des Kreises Bergstraße

Der Festakt des Kreises Bergstraße zum Tag der Deutschen Einheit fand dieses Jahr  im historischen Rathaus Bürstadt statt. Die geladenen Gäste aus Politik, Kultur sowie von Vereinen und Institutionen erlebten dabei ein ausgewogenes Programm aus Musik und anspruchsvollen Reden.

Neue Schülersprecher und Verbindungslehrer

Seit 2. Oktober haben wir eine neue Schülersprecherin – Michelle Gusdorf (Kl. 10). Zur Stellvertreterin wurde Jennifer Uihlein (Kl. 11) gewählt.

Als Verbindungslehrerinnen wurden Frau Allahyar-Parsa (unterrichtet Deutsch und katholische Religion) und Frau Augustanavičiūtė (unterrichtet Litauisch) gewählt.
 
Wir wünschen eine gute Zusammenarbeit!  
 

Neue "fabelhafte" Sitzbänke im Rennhofer Schlosspark

Der Park des Litauischen Gymnasiums ist wieder um einige Kunstwerke reicher. Holzschnitzmeister aus Litauen haben Reste gefällter Bäume in äußerst nützliche und das Auge ansprechende Gegenstände verwandelt.

Projekte zum Hessischen „Tag der Nachhaltigkeit“

Unter der Leitung des Lehrers Dimitrios Kostopoulos beteiligte sich das Litauische Gymnasium mit zwei Aktionen am 2. Hessischen Tag der Nachhaltigkeit. Im Projekt „Litauisches Gymnasium – eine ökologische Bilanz“ haben Schüler der 10. Klasse am 19. September 2012 Referate zu folgenden Themen halten: