Einladung zum Johannisfest am Litauischen Gymnasium!

Feiern Sie die kürzeste und die hellste Nacht des Jahres – die Johannisnacht – zusammen mit dem Litauischen Gymnasium!

Sie, Ihre Familienmitglieder, Verwandte und Freunde sind herzlich zum Johannisfest eingeladen! Das Fest findet dieses Jahr am Samstag, dem 25. Juni 2016, statt.

„Es ist vollbracht“ – 31 Abiturienten erhalten ihr Zeugnis

„Es ist vollbracht!“, das war der gemeinsame Tenor aller Redner, die den 31 Abiturienten des Litauischen Gymnasiums am zum Erwerb der Reifezeugnisse am 10. Juni 2016 gratulierten. Zusätzlich gab es gute Ratschläge für die Zukunft. In einer feierlichen Atmosphäre erfolgte die Übergabe der Abiturzeugnisse im Hof des Schlosses Rennhof. Passend dazu spielte die Schulband rockige Melodien.

Wechsel im Vorstand des Fördervereins

Der Verein der Freunde und Förderer des Litauischen Gymnasiums hat sich neu formiert: Dr. Gernot Diehlmann wurde im Rahmen der Jahreshauptversammlung, die am Dienstagabend im Lehrerzimmer des Gymnasiums stattgefunden hat, zum neuen Ersten Vorsitzenden gewählt.

„Highlight“ für den Genuss – BASF-Spende für Schulkantine

Peter Hörl bezeichnete sie als „das Highlight des Fördervereins in den letzten Jahren“, Angestellte und Schüler genießen ihre Vorzüge bereits seit einigen Wochen: Gemeint ist die modernisierte Küche in der Schulkantine des Litauischen Gymnasiums, die mittlerweile mit einer eigenen Kühlzelle und einem hochwertigen Hockerkocher aufwartet. Auf Wunsch der Schüler wurde außerdem ein neuer Toaster angeschafft, und das Küchenpersonal trägt neue Arbeitskleidung.

„Spielend Russisch lernen“

Nicole Yurkovetska (Kl. 10b) und Amy Marie Gergenreder (Kl. 10b) sind die glücklichen Gewinnerinnen der schulinternen Runde des Bundescups 2016 „Spielend Russisch lernen“. Sie haben sich am Donnerstag, den 09. Juni 2016, gegen weitere 7 Zweiermannschaften durchgesetzt. Nun dürfen sie in einer der regionalen Runden im September gegen andere Schulsieger spielen. Auf den zweiten Platz kamen Andželika Umbražūnaitė (Kl. 10a) und Karolis Janulionis (Kl. 10a). Platz drei ging an Anastasia Naumann (Kl. 10b) und Anna Marie Diehlmann (Kl. 10b).

Praxis in der Lehrwerkstatt – Infotag der Ausbildung im Industriepark Freudenberg

Die Freudenberg Gruppe in Weinheim bietet Schulabgängern jährlich in 18 Ausbildungsberufen und 8 Studiengängen (in Kooperation mit der Dualen Hochschule Baden-Württemberg) Plätze an. Die Ausbildungsgänge umfassen technische, kaufmännische und naturwissenschaftliche Berufe.

Das neue Schulgartenprojekt startet

Im Mai 2016 hat die 6. Klasse unseres Gymnasiums das Gartenprojekt unserer Schule unter Anleitung der Biologielehrer Herr Herbel und Frau Wild sowie in Zusammenarbeit mit Herrn Fetzer gestartet. Unterstützt wurde dieses Projekt durch Förderung des Elternfonds des Litauischen Gymnasiums und durch Sachspenden des Gartencenters Dehner aus Bensheim.

Aktion Leben retten

Der katholische Religionskurs der Klasse 10b unter der Leitung von Frau Angela Allahyar-Parsa arbeitete seit einigen Wochen an einem Projekt des Kindermissionswerk/Sternsinger.
Unter dem Motto „Leben retten“ ging es darum ein Zeichen für die Politiker Europas zu setzen, das besagt:“Wir wollen, dass keine Menschen auf der Flucht sterben!“

Unterricht vor Ort - Feuerwehr Lampertheim-Hüttenfeld

Die 5. Klasse unseres Gymnasiums hat im Rahmen des naturwissenschaftlichen Unterrichts am 18. Mai 2016 die Feuerwehr von Hüttenfeld besucht. Die Schülerinnen und Schüler erhielten hier die Möglichkeit all ihr Wissen aus der Unterrichtseinheit „Feuer“ anzuwenden. Nicht nur theoretisches Wissen konnte hier nützlich werden. Der Umgang mit Feuer wurde gelernt und für den Alltag Nützliches konnte hier erprobt werden und sorgte für viel Freude und Spannung bei den Schülern.

Elternfahrt nach Litauen

Aus einer spontanen Idee wurde eine Reise der besonderen Art. Über das verlängerte Pfingstwochenende 2016 fuhren in diesem Jahr 12 Eltern aus fast allen Jahrgangsstufen des Litauischen Gymnasiums Hüttenfeld in das Land der Wurzeln ihrer Schule – eben nach Litauen. Es war die erste Reise dieser Art. Die Eltern wurden begleitet von Janina Vaitkienė, die seit 2015 als Direktorin am Litauischen Gymnasium tätig ist. Sie hatte auch das Programm für diese Reise ausgearbeitet, das neben der kulturellen Seite auch den Besuch von zwei Gymnasien (Lietuvių Namai, Vilnius) und dem Kunstgymnasium „Eduardo Balsio Menų Gimnazija“ in Klaipėda vorsah. An beiden Schulen wurden die Eltern herzlichst begrüßt, mit viel gegenseitigem Interesse wurden Informationen über die beiden Schulsysteme ausgetauscht und von allen Seiten wurde der Wunsch geäußert, die neu geknüpften Kontakte unbedingt auszubauen.