„Spielend Russisch lernen“

Nicole Yurkovetska (Kl. 10b) und Amy Marie Gergenreder (Kl. 10b) sind die glücklichen Gewinnerinnen der schulinternen Runde des Bundescups 2016 „Spielend Russisch lernen“. Sie haben sich am Donnerstag, den 09. Juni 2016, gegen weitere 7 Zweiermannschaften durchgesetzt. Nun dürfen sie in einer der regionalen Runden im September gegen andere Schulsieger spielen. Auf den zweiten Platz kamen Andželika Umbražūnaitė (Kl. 10a) und Karolis Janulionis (Kl. 10a). Platz drei ging an Anastasia Naumann (Kl. 10b) und Anna Marie Diehlmann (Kl. 10b).

Praxis in der Lehrwerkstatt – Infotag der Ausbildung im Industriepark Freudenberg

Die Freudenberg Gruppe in Weinheim bietet Schulabgängern jährlich in 18 Ausbildungsberufen und 8 Studiengängen (in Kooperation mit der Dualen Hochschule Baden-Württemberg) Plätze an. Die Ausbildungsgänge umfassen technische, kaufmännische und naturwissenschaftliche Berufe.

Das neue Schulgartenprojekt startet

Im Mai 2016 hat die 6. Klasse unseres Gymnasiums das Gartenprojekt unserer Schule unter Anleitung der Biologielehrer Herr Herbel und Frau Wild sowie in Zusammenarbeit mit Herrn Fetzer gestartet. Unterstützt wurde dieses Projekt durch Förderung des Elternfonds des Litauischen Gymnasiums und durch Sachspenden des Gartencenters Dehner aus Bensheim.

Aktion Leben retten

Der katholische Religionskurs der Klasse 10b unter der Leitung von Frau Angela Allahyar-Parsa arbeitete seit einigen Wochen an einem Projekt des Kindermissionswerk/Sternsinger.
Unter dem Motto „Leben retten“ ging es darum ein Zeichen für die Politiker Europas zu setzen, das besagt:“Wir wollen, dass keine Menschen auf der Flucht sterben!“

Unterricht vor Ort - Feuerwehr Lampertheim-Hüttenfeld

Die 5. Klasse unseres Gymnasiums hat im Rahmen des naturwissenschaftlichen Unterrichts am 18. Mai 2016 die Feuerwehr von Hüttenfeld besucht. Die Schülerinnen und Schüler erhielten hier die Möglichkeit all ihr Wissen aus der Unterrichtseinheit „Feuer“ anzuwenden. Nicht nur theoretisches Wissen konnte hier nützlich werden. Der Umgang mit Feuer wurde gelernt und für den Alltag Nützliches konnte hier erprobt werden und sorgte für viel Freude und Spannung bei den Schülern.

Elternfahrt nach Litauen

Aus einer spontanen Idee wurde eine Reise der besonderen Art. Über das verlängerte Pfingstwochenende 2016 fuhren in diesem Jahr 12 Eltern aus fast allen Jahrgangsstufen des Litauischen Gymnasiums Hüttenfeld in das Land der Wurzeln ihrer Schule – eben nach Litauen. Es war die erste Reise dieser Art. Die Eltern wurden begleitet von Janina Vaitkienė, die seit 2015 als Direktorin am Litauischen Gymnasium tätig ist. Sie hatte auch das Programm für diese Reise ausgearbeitet, das neben der kulturellen Seite auch den Besuch von zwei Gymnasien (Lietuvių Namai, Vilnius) und dem Kunstgymnasium „Eduardo Balsio Menų Gimnazija“ in Klaipėda vorsah. An beiden Schulen wurden die Eltern herzlichst begrüßt, mit viel gegenseitigem Interesse wurden Informationen über die beiden Schulsysteme ausgetauscht und von allen Seiten wurde der Wunsch geäußert, die neu geknüpften Kontakte unbedingt auszubauen.

Erneuerung der Parkanlage

Im Frühling 2016 initiierte unser Gymnasium Erneuernungsarbeiten in der Parkanlage des Schlosses Rennhof. Bei der Planung und Durchführung der Arbeiten wurde darauf geachtet, dass die biologische Vielfalt erhalten bleibt. Es wurde viel getan: Stark beschädigte und kranke Bäume wurden gefällt, andere Bäume wurden fachgerecht beschnitten. Darüber hinaus wird der Weg zum Sportplatz mit Betonsteinen gepflastert. Experten schätzen diesen Bodenbelag als sehr robust und praktisch ein. Die Neugestaltung des Gehwegs erfordert noch weitere aufwendige Bodenarbeiten.

Die Schokorichtlinie – Planspiel zum Mitentscheidungsverfahren der EU

Im Jahr 2005 einigten sich die Vertreter der Staaten in der Europäischen Union auf internationaler Ebene über das Inkrafttreten der sogenannten Schokorichtlinie. In Zusammenarbeit mit der Europäischen Akademie Hessen Darmstadt spielten die Schülerinnen und Schüler der 11. Klasse am 10. Mai 2016 denselben Ablauf des Gesetzgebungsverfahrens innerhalb der EU nach. Ziel ist es, dass die Schülerverstehen, wie europäische Gesetze zustande kommen. In den Rollen der politischen Akteure – Minister, Parlamentarier, Lobbyisten - wägen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Argumente ab und bringen eine neue Richtlinie auf den Weg.

Zu früh von uns gegangen...

Am 23.04.2016 ist unsere Lehrerin Frau Birgit Kühne, die seit 2013 am Litauischen Gymnasium Chemie unterrichtete, nach plötzlicher Krankheit unerwartet von uns gegangen.

„Eurotopia“

Am 9. Mai 2016 wurden unsere Schülerinnen und Schüler der 10a und 10b im Rahmen der Hessischen Europawoche auf eine Expedition mitgenommen. Sie erwartete die Aufgabe, einen neu entdeckten, unbewohnten Kontinent neu zu besiedeln.